Sonntag, 28. August 2011

Whistlers / Jasper


Und dann gings ja am nächsten Tag schon wieder weiter nach Jasper. Wau ein Campingplatz mit 800 Plätzen und niemand steht sich auf den Füssen im Gegenteil, ist Platz für alle und das kann man fast nicht glauben. Aber der eine Hügel ist ganz mit Trailern, RV und Zelte gefüllten, das sieht man wenn man hoch auf den Mount Whistlers fährt was wir heute getan haben.


Eine rund 8 Minütige fahrt mit der Gondel hoch zu Berg, 1000 Höhen Meter hinter uns. Und ich sage euch ein Blick, das hat sich alle weile gelohnt hier rauf zu fahren nach Jasper. Diese Berge in schönster Pracht und wir sehen sogar von hier den Mount Robson, was wir übrigens gestern bei unserer abfahrt auch gesehen haben. Dann sieht man wunderschön auf die vielen kleinen Seen hier unten, mit kitschigem grün blauem Wasser und einpaar davon haben auch einen wunderschönen Sandstrand. Lasst euch, wenn ich denn mal Internet finde um die Bilder hoch zu landen, von den Bildern beeindrucken.


Morgen und am Sonntag haben wir sogar einen Platz mit Strom uns ergattern können und so müssen oder dürfen wir morgen früh nochmals umziehen, ich freu mich jetzt schon aufs Einparken :-), bin ja auch schon Chefessig mittlerweile. Und der neue Platz ist nicht weit vom alten. Denn der ist super gelegen, nicht weit vom Spilpi und von der grossen Fussballwiese und Amphitheater. Am Abend haben sie Kinderprogramm im Amphitheater, wo wir aber noch nie waren, wie auch sind ja auch erst gestern angekommen.


Oh, apropos gestern, das habe ich ja ganz vergessen zu erwähnen, sind bei uns zwei grosse Wapiti Hirsche aufgetaucht. Man soll sich ja ziemlich in acht nehmen von den Männchen, sollen sehr aggressiv sein. Und die eine Kuh hat sich vorgenommen so nah wie möglich bei uns zu grasen so dass wir fast nicht mehr in unseren Trailer rein kamen, war lustig. Benjamin erfreut sich an den vielen Eichhörnchen dies hier überall hat. Mittlerweile habe ich schon so viele gesehen dass es total normal geworden ist, sie so nah bei uns zu sehen, süss die kleinen.


Und jetzt nach einer heissen Dusche geht's ab Pizza essen, ich freu mich riesig mal nicht immer zu kochen sondern mal bekocht zu werden, kann mich gar nicht erinnern wann es das letzte Mal war, das ist schon fast unglaublich. Vielleicht stöbere ich dann mal, wenn wir ja schon in einem Touri Ort sind, in den vielen Gift Shops hier, wäre schön wieder Mal zu tünterle, grins.


Bau, ganz schön kalt heute morgen und trotz Trick dem Slide-out einzufahren haben wir drei ziemlich gefrohren. Heute Nacht schalte ich die Heizung an damit es nicht ganz mehr so kalt ist wies war, so zwischen 0 bis 5 Grad, brrrrrrr sag ich euch. Den heutigen Tag mal ganz Easy, alles ist anders und so haben wir den Besuch auf dem Schiff auf morgen verschoben. Mit Frühstück, Umziehen und Skypen waren wir am morgen ziemlich ausgelastet. Am Nachmittag mit Kochen, spielen alles wieder in Standbeinen, Abwasch und und und ging auch schnell vorbei und mit einem Abstecher rüber zum Pyramide Lake war der Tag erfüllt. Eine Wahnsinns Kulisse sag ich euch, geeignet für jeden Kitsch Prospekt, wau. Ein Wasser dass ich gar nicht beschreiben kann so schön, zum Glück haben wir das alles einen Tag zuvor auf dem Whistlers selber gesehen. Leider einfach zu kalt um Baden zu gehen, bis zur Wade reichte völlig aus. Dann noch einen Burger, schon wieder nicht kochen, jupi, und dann ab ins Bett, Hunde müde wie wir sind.


Gar nicht so übel mit Heizung sag ich euch, grins. Scherz bei Seite, wir haben wunder bar geschlafen und mal nicht frieren war toll. Auch heute gings gemütlich bei uns zu und her. Mit Sackhüpfen und verschiedenen Rollenspiele ging auch der morgen schnell vorüber. Am mittag gings los Richtung Maligne Lake, da haben wir uns vorgenommen eine Schiffstour zu machen, und das war wirklich auch die richtige Entscheidung. Toll, toll und nochmals. Eine Sicht vom schönsten, nur Sonnenschein und überhaupt keine Wolken zu sehen bei rund 28 Grad, wer glaubst. Benjamin genoss dann noch ein Bad im 4 Grad kalten See ohne Arne und mich, das war einfach zu kalt für uns zwei Weicheier :-).


Und dann hatten wir ja heute Tag der Tiere. Drei Mal Bär und dann auch noch eine ganze Familie Wapiti's hier auf dem Campground, den Wapiti Hirsch haben sie versucht mit Schüssen zu vertreiben, dieser ist nicht immer ganz so friedlich wie sein Harem.


Mit Herdöpfelstock, Kabissalat und einem Schinken beenden wir unseren letzten Abend hier, mit viel Sonnenstrahlen wunderschön. Morgen geht's dann in aller früh weiter nach Icefield Center, bye Jasper.
















Weitere Bilder vom August findet ihr hier

Kommentare:

  1. Das iseht alles wunderschön aus! Vielen Dank. Wenn Sie noch eine sichere Plattform für Investments einstellen möchten, dann empfehle Ich online Datenraum

    AntwortenLöschen
  2. The only normal and well-thought casino best play online casino come in and make sure of it

    AntwortenLöschen