Montag, 22. August 2011

Lac le Jeune / Kamloops



Ohne was reserviert zu haben und mit Glückwünschen zur Suche von unseren Nachbarn war es doch schon komisch los zu fahren und dann erst noch einen Samstag zu erwischen. Ja auch die Kanadier Campen gerne. Na es gibt ja auch Parkplätze beim Wal-Mart im Notfall, haben wir uns gedacht. Berg auf Richtung Kamloops bei schönstem Sonnenschein, eine wunderbare Fahrt, vielseitig wie schon lange nicht mehr. Nach einer Tanne die nächste und noch eine tolle Tanne, wer hätte das gedacht.


Doch was kommt jetzt. Jetzt siehts fast so aus wie in einem echten Western Film. Nach 5 Stunden fahrt reichte es dann langsam und ein Schlafplatz musste her. Ausfahrt Lac le Jeune, lass uns mal dem Campingzeichen nachfahren, ihr wisst schon das blau weisse mit einem Camper und einem Zelt drauf. In der Hoffnung das die Strasse keine Sackgasse ist, die Frage kommt wieder auf, wie wenden wenn ja. Puh wiedermal Glück gehabt und der Campingplatz hat sogar freie Plätze und liegt direkt am See. Wunderschön, wau, wenn ihr die Bilder seht dann muss ich auch nichts mehr dazu sagen. Und mit Hilfe des Parkwächters haben wie auch einen Super Platz bekommen, Nummer 8 wau wau wau. Wer hätte das gedacht und wir waren und sind ziemlich Erleichtert hier zu sein. Nur eine Nacht dachten wir, es wurden dann doch drei und die erste sogar Gratis, warum auch immer die uns auf der Nummer 8 vergessen haben, die beiden anderen Nächte auf Platz 9 bezahlten wir dann regulär.


Heute, Sonntag waren wir Einkaufen und das dauert auch wieder einen halben Tag, den Rest füllten wir mit Spaziergang durch den Campingplatz, Botschaspielen, Abwaschen und Kochen nicht zu vergessen den Umzug den wir ja auch noch hatten mit unserem Bagage was aber unglaublich schnell ging so geübt wie wir mittlerweile auch sind.


Und wenn ich jetzt hier diese Zeilen schreibe und aus dem Fenster kucke, sehe ich langsam die Sonne untergehen und das rote Wasser sich mit dem Wind bewegen. Noch am Horizont ein Streifen hellblau und oben drüber die orange/gelben Wolken die dann ins schwarz verlaufen. Die Blätter von den Birken rascheln als würde ein feiner Regen fallen und die Tannen biegen sich im Wind, romantisch hier.


Nach dem Benjamin im Bett ist, ist auch schon dunkel und ich freu mich auch schon wieder auf eine neue Partie Stadt, Land und Berg mit Arne, schmunzle, in der Geschwindigkeit liegt der Sieg, so sagt man doch oder Arne, nicht war? grins.


Kalt, kälter, am kältesten noch vor zwei Tagen hier am Lac le Jeune wars 30 Grad nun frieren wir hier einen ab bei 15 Grad unglaublich. Leider mögen sich die Wolken nicht verziehen und der Wind auch nicht. Eigentlich wollten wir ja hier noch länger bleiben aber so zieht es uns morgen noch weiter Richtung Norden, irgendwo zwischen hier und Jasper. Wer weiss obs im Norden doch noch wärmer wird, grins. Nein spass bei Seite, ich habe gelesen dass Kamloops eine der wärmsten Regionen wenn nicht die wärmste hier in BC sei, ja wohl bei unserer Ankunft und dann vielleicht bei unserer Abreise morgen. So gönnen wir uns einen Tag hier im Trailer, spielen, basteln und was sonst noch dazugehört.


Nun doch alles anders und wir machten uns um 11 Uhr auf in den Wildpark in Kamloops. Nach doch fast einer Stunde sind wir dann auch da angekommen. Da gibt's Bären und Wölfe und Vögel in allen Grössen und wir kamen grad zeitig für die Vogelschau, so nah haben wir die Greifvögel noch nie gesehen, ich würde sagen der eine flog uns fast den Kopf ab so tief über uns ist der hinweg gezogen, spektakulär. Und dann auch noch die Puma Fütterung und die Wolfsfütterung. Die kleinen Grizzly Bären waren super süss und die alte Grizzly Dame noch knapp auf deren Füsse. Ganz hinten gabs dann noch einen Weg zum Wasserfall, wie verwöhnt wir doch sind. Vor lauter tollen Sachen haben wir schon so unglaublich hohe und lange Wasserfälle gesehen dass wir fanden, ja nette kleine Wanderung. Zurück im Wildpark ginge dann ans Seilbalancieren und sehen ob wir noch genügend Kraft hätten uns von einem Ring zum anderen zu schwingen. Sie Zeit verging wie im Schnutz und es war doch schon 17 Uhr geworden. Da noch waschen auf dem Programm steht bevors dann morgen los geht, sind wir jetzt in der Wäscherei am Kleiderwaschen, Benj am Kekschen futtern Arne und ich am Compi wie immer, grins.


Gestern haben wir ja bei unserem Rieseneinkauf so viel Huhn eingekauft für eine ganze Grossfamilie und so freuen wir uns auf Hühnchen mit Kartoffeln und Zucchini, ich denke so in ein einhalb Stunden sollten die dann ready sein und das Glace wartet auch schon, schön ein Gefrierfach zu haben, was für ein Luxus.







Weitere Bilder vom August findet ihr hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten