Dienstag, 30. August 2011

Columbia Icefield / Banff



Heute sind wir um 7 Uhr aufgestanden, nicht gefrühstückt sondern uns gleich auf die Socken gemacht den Trailer zu befestigen am Traqtor, Wasser nachzufüllen und abzulassen und dann rauf auf den Gletscher. Ungefähr 100 km Entfernung liegen zwischen Jasper und Icefield und nach 1 1/2 Stunden sind wir da auch angekommen. Schon beeindruckend diese Einmenge. Dann nichts wie rauf auf ihn. Zuerst in einem normalen Bus und dann in einem speziell angefertigtem Truck mit Riesen rädern. Und der legte gleich los, mit 18 Stundenkilometer raste er den Hügel zuerst 45 Grad runter und dann nicht mehr ganz so steil wieder den Hügel rauf auf die Eisplattform für die Touristen.


Das Beste kommt jetzt, und das sollte euch Mami und Papi sehr bekannt vorkommen. Während Arne mit Fotografieren beschäftig war, schaute ich mit Benn die wunderschöne hellblaue Oberfläche des Gletschers an und wir mussten auch gleich vom Bächlein das Wasser kosten. Weiter unten zeigte der Fahrer anderen Touristen wie weit eine Gletscherspalte runter gehen kann, ganz schön tief sag ich euch. Ich wollte das Benjamin zeigen und ging hin, streite meinen Fuss hin und sagte pass auf hier ist das Eis so weich dass, und dann geschah es, nicht mal ausgesprochen da war der kleine Mann schon bis zum Bauchnabel im Eis, unglaublich wie das Eis in einfach verschlucken wollte. Ich glaube er hat das gar nicht so richtig mitbekommen, denn ich habe ihn so schnell ich konnte aus dem Eis gerissen, muss man schon so sagen. Zum Glück und mit Vorahnung, hatte ich ihm schon die Regenhose angezogen und zwar über die Jacke und so gabs nur nasse Füsse. Was für ein unvergessliches Erlebnis da oben auf dem Gletscher, leider ohne Bildchen auf der Kamera nur in unsere Erinnerung.


Und dann ist uns die Kamera noch ausgestiegen, oder besser gesagt das Objektiv, was für ein Ärger. Arne wollte eigentlich warten bis wir wieder in der USA sind, aber das hier dürfen wir nicht verpassen. Diese Landschaft ist unglaublich schön und diese Bilder für unsere Erinnerung würde uns sicher fehlen und so gabs dann heute Nachmittag in Banff ein neues Objektiv.


Ja ihr habt richtig gelesen. Wir wollten ja eigentlich noch eine Nacht in Icefield Center übernachten aber da das Wetter morgen umschlagen soll, haben wir uns entschieden runter nach Banff zu fahren. Und so sind wir jetzt schon da. Den späteren Nachmittag haben wir dann in Banff verbracht. Hübsche Touristen Stadt mit vielen Schweizer, Deutschen und ganz vielen Asiaten, die sind schon überall.


Heute Abend gibt's Kino bei uns, Kung Fu Panda 1, und während ich diese Zeilen schreibe läuft der Film auch schon an. Cooler Film finden wir drei und freuen uns auf Kung Fu Panda 2, morgen dann.






Keine Kommentare:

Kommentar posten