Montag, 26. September 2011

Arches National Park



Montag, 26. September


Was für beeindruckende Steine. Mittlerweile haben wir gelesen wie das ganze hier entstanden ist, und das ist wirklich sehr beeindruckend, anders kann ich das gar nicht sagen. Lange hat uns nichts mehr so den Atem genommen wie diese Felsbögen und Steine die aussehen wie sie gleich runter fallen würden.Rot und gelb, blau bis grün, die Farben der Natur sind einfach unglaublich kitschig. Eigentlich sagen unsere Bilder mehr wie meine Worte.


Die Hitze ist immer noch da und wie länger der Tag dauert um so heisser wird es. So dass die wärmste Zeit nicht am Mittag ist sondern erst so gegen 15 Uhr, am Schatten so um die 35 Grad. Klettern ist angesagt und Benjamin voll dabei. Leider haben wir das Seil zu hause vergessen und so durfte er nicht in alle Bögen schauen die er gerne bestiegen hätte. Jetzt habe ich gleich eins in Rucksack gestossen nicht dass wir das nächste Mal wieder anbrennen. Nach einem kleinen hike und einem kurzen Mittagessen im Schatten sind wir auch so geschafft dass wir den grossen hike gar nicht mehr schaffen, es ist einfach zu heiss, für uns alle.


Tot müde kehren wir am Abend zurück. Die allerschönste Zeit wäre ja am Abend gewesen, aber für uns reicht es jetzt. Leider sind wir einfach nicht mehr so aufnahmefähig dass das ganze nicht in die Länge gezogen werden kann und auch nicht muss.


Mit einem feinen Stück Fleisch und Salat beendeten wir den schönen Abend draussen. Und, ich habe Internet und kann wiedermal unseren Bloch aktualisieren, wenn auch super langsam, aber es geht.















Mehr von unseren Septemberbilder hier.

Keine Kommentare:

Kommentar posten