Montag, 20. Juni 2011

Fahrbarer Untersatz

Unglaublich was es alles braucht um sich für ein Fahrzeug zu entscheiden. Zu viel Auswahl und an die riesigen Dimensionen gewöhnt man sich auch unglaublich schnell. So dass wir gestern einen Audi gesehen haben und den unglaublich winzig fanden.

Heut war ein Besuch beim Versicherungsheini nötig um mal zu klären was es überhaupt braucht damit wir eine Versicherung kriegen und dann nicht zuletzt abklären was ich mit meiner Schweizer Autofahrprüfung überhaupt fahren darf. Denn diese Autos hier sind bei uns schon als LKW eingetragen, krass. Dann ab zum Verkehrsamt, Wartezeit ungefähr 6 Std.. Das habe ich so noch nie gesehen, Arne fands wie in Deutschland und dann sind wir wieder rausgelaufen, das hält niemand aus. Toll gibts Internet und Termine, das erleichtert einem die Warterei.

Morgen gehts dann wieder zur Auto life Betrachtung und wer weiss vielleicht dann auch Kauf. Wäre toll und würde uns wieder ein Stück mehr Freiheit geben, diese Sucherei ist doch ziemlich mühsam und für Benjamin nicht immer leicht zu verstehen. Aber er freut sich immer noch im Auto zu schlafen und all zu lange muss er nicht mehr warten am 1. Juli gehts dann los in die Pampas.



Keine Kommentare:

Kommentar posten